Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA

Frage

2 Antworten
4462 Leser

Wer mehr als 300g rotes Fleisch pro Woche isst hat eine kürzere Lebenserwartung. Stimmt das?

Habe letztens gelesen, dass wer mehr als 300g rotes Fleisch in der woche isst früher stirbt. Da ich gerne und viel Fleisch esse finde ich 300g doch sehr wenig. Muß ich jetzt frühzeitig sterben oder meine Ernährung grundlegend ändern.
» Gefragt am: 30.03.2009 von XXX

Antworten

XXX
XXX
Ich habe mich einwenig schlau gemacht. Diese Infos beruhen alle auf Studien. weisses fleisch soll gesünder sein als rotes fleisch, denn bei rotem fleisch wie rind, lamm oder schwein das darmkrebsrisiko erhöht ist. In der Woche sollte ein Mensch 300g-600g nicht überschreiten. fleisch wird mit hormonen und antibiotika nicht geodbt. die kontrollen sind zu gut und wenn, dann sind es nur ausnahmen(gilt für ganz europa). 200.000 Menschen in Deutschland erkranken an Keimen im rohem Fleisch. Fleisch sollte man also immer gut durchkochen. bio-fleisch sei etwas gesünder, weil die Tiere auch mit bioprodukten gefüttert werden. Das Bio-Fleisch enthält mehr Omega-3-Fettsäuren... Jetzt könnt ihr euch eure Meinung selber bilden. Ich esse gerne Fleisch, denn es ist ein Energieschub für Sportler.
» Geantwortet am: 13.05.2009 von XXX
» 0 / 0 Besucher denken die Antwort ist hilfreich.
» Bitte Anmelden um mehr zu sehen.
 
XXX
XXX
Das interesiert mich auch. Ich esse sehr viel Fleisch, 300 Gramm schaffe ich ja fast an einem Tag. Ist da wirklich was dran? Gibt es da eine Studie oder so? Ich denke ja, dass es wie mit allem im Leben ist- immer in Maßen...
» Geantwortet am: 31.03.2009 von XXX
» 0 / 0 Besucher denken die Antwort ist hilfreich.
» Bitte Anmelden um mehr zu sehen.
 
2 Antwort(en)

Meiste Antworten

XXX
XXX
XXX
XXX
XXX
XXX

Meiste Fragen

XXX
XXX
XXX
XXX
XXX
XXX