Gastro
WAS?  
WO?  
Malaysia »
Stadt ( Distrito Nacional ) » [Stadt ändern]
 
Other

Lachscarpaccio mit Pesto und Limonenvinaigrette

4 5 3

Foto von: Dirk72

Zubereitungszeit:  
Kochzeit:  
Ruhezeit:   0 Min.
Portionen:   4
Schwierigkeit:   Einfach
Rezept von : 
Veröffentlicht :  18.11.2009

Beschreibung

400 g frisches Lachsfilet, sauber pariert ohne Haut und tranige Fettschicht Pesto (siehe Grundrezepte) Olivenöl Limonenvinaigrette 4 EL Fischfond Saft von 1 Limone 1 Prise Zucker Salz, Pfeffer aus der Mühle Kaviarsahne 1 EL Créme fraîche 2-3 EL Sahne 20 g Kaviar Salz, Pfeffer aus der Mühle Garnitur grüner Spargel Blattsalate

Punkte sammeln

Eigenes Kochbuch erstellen
3Pkt
Eigenes Menü erstellen
3Pkt
Rezept kommentieren
1Pkt
Rezept zur Einkaufsliste
3Pkt
Rezept weiterempfehlen
3Pkt
Neues Rezeptbild
5Pkt
Rezept Bewertung
1Pkt

Ähnliche Kategorien

Neue Kochbücher

Zutaten

  1. 400 g frisches Lachsfilet

Zubereitung

Das Lachsfleisch in gleichmäßige, ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Diese so auf Klarsichtfolie legen, dass ein ca. 12 x 25 cm gro§es Rechteck entsteht. Mit Pesto bestreichen und zu einer ca. 6 cm dicken Rolle einrollen (die Folie nicht mit aufrollen). Zum Schluss die Klarsichtfolie darumwickeln. Zusätzlich mit Alufolie umhüllen und an den beiden Enden gut verschlie§en. Für ca. 6-8 Stunden in den Froster legen. Für die Limonenvinaigrette den Fischfond und den Limonensaft gut vermischen, mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Für die Kaviarsahne Créme fraîche und Sahne glatt rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach den Kaviar unterheben. Kurz vor dem Anrichten die Folien entfernen. Den Fisch am besten mit einer Aufschnittmaschine in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden und direkt auf gekühlte Teller legen. Das Fischcarpaccio mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Limonenvinaigrette und etwas Olivenöl beträufeln. Mit der Kaviarsahne, dem Spargel und den Salatblättern garnieren und nach Wunsch mit Reibekuchen servieren.

Kochtipps, Rezeptideen, Kommentare und Bewertungen zu diesem Rezept

mhmhmhmh...sau gut^^
Aber das Rezept ist phantastisch! Werde ich am WE nachmachen und dann berichten!
Hallo Dirk72. Vielen Dank für das Feedback. Natürlich hast Du recht, dass die Eingabe etwas aufwendig ist. Allerdings ermöglicht dies eine gezielte Suche nach Zutaten http://www.gastro.de/rezepte/erweiterte_suche/ und auch die Rezepte in anderen Sprachen auszugeben. Es ist auch angedacht eine Art Ampelsystem für Rezepte zu entwerfen, welche dann die Nährwerte aller Zutaten ausgibt. Du wusstest Dir ja zu helfen :)

Jetzt bewerten

Name *

E-Mail *