Gastro
WAS?  
WO?  
Malaysia »
Stadt ( Distrito Nacional ) » [Stadt ändern]
 
Other
von Gastro.de Team Erstellt am 06.01.2010
Schlagworte tag  
Tex-Mex Küche, Texas, Mexiko, Tortillas, Nachos, Burritos, Enchiladas
Angesehen 1010 mal
Tex-Mex Küche
Foto von: Gastro.de Team
Die Tex-Mex-Küche findet ihren Ursprung in der Küche der Mayas und den spanischen Eroberern. Die Fleisch-, Weizen - und Milchprodukte sind kennzeichnend für die spanischen Einflüsse der Küche des US-Bundesstaats Texas, während die Maistortillas, Bohnen und Chilischoten ihre Wurzeln bei den mexikanischen Indianervölkern haben. Der Tex-Mex Kochstil wird auch gerne synonym mit dem Begriff Border Food benutzt und stammt eben genau aus den Regionen, in denen sich der Einfluss der mexikanischen Küche mit dem der Südstaatenküche vermischten.

Die Tex-Mex-Küche ist nach wie vor voll im Trend. Viele haben bereits die abwechslungsreichen Gerichte dieser Küche kennen gelernt. Das bekannteste Produkt dieser Küche ist die Tortilla, eine Art Pfannenkuchen aus Mais- oder Weizenmehl. Tortillas werden als „Brot\" bei warmen Mahlzeiten gereicht. Daneben werden viele authentische Gerichte als Enchiladas, Burritos und Flautas damit zubereitet. 

Maistortillas werden gerne frittiert. Diese sogenannten Tostadas oder Tacos werden auf verschiedene Arten gefüllt und als Nachos und Tacos serviert.

Die mexikanische Küche ist auf diese Weise in ganz Amerika mit dem Namen von Texas, das früher zu Mexiko gehörte, sehr populär geworden. So entstand im Laufe der Jahre eine gemischte Form der mexikanischen Küche – die Tex-Mex-Küche. Tex-Mex-Gerichte sind einfach und schnell zuzubereiten. Große Mahlzeiten können mit kleinem finanziellen und zeitlichen Aufwand angerichtet werden,

Die wichtigsten Gerichte 
der Tex-Mex Küche:

Die allereinfachste (und in praktisch jeden gastronomischen Kontext zu integrierende) Variante sind die schon erwähnten Nachos – praktisch die mexikanischen Pommes frites. Pikant gewürzt eignen sie sich ohne jede Beigabe als Knabberartikel - ein exzellenter Getränkebegleiter an der Bar. Kombiniert mit Dips machen sie sich gut als Imbiss im Straßenverkauf, im Kino oder in der Veranstaltungsgastronomie. Bei dem Appetizer ist vor allem die klassische rote Salsa gebräuchlich. Der typische mexikanische Dip, ist gut bis scharf gewürzt. Aus Tomatillos wird die grüne Sauce - Salsa Verde – hergestellt, ein Highlight der Southern Kitchen. Cheddar Käse Dip: Basis ist der dunkelgelbe Cheddar, der einen starken würzigen Geschmack mitbringt. Oft noch mit Jalapeños angereichert, wenn es besonders pikant sein soll.

Guacamole wird aus Avocadopüree mit Knoblauch und verschiedenen Gewürzen hergestellt.

Nachos sind auch die Basis für das schnellste, unkomplizierteste Gericht der Tex-Mex-Küche: den Nacho-Teller. Frittierte Nachos werden auf dem Teller mit Käse, Hackfleisch, roter Salsa und Sour Cream garniert und kurz überbacken. Beliebige Abwandlungen (mit grüner Salsa und Geflügel als Chilaquiles - oder mit Bohnenmus) sind möglich. Mit minimaler Technik (Mikrowelle/Salamander) herzustellen, ist der Nacho -Teller typisches Finger Food und ein hochbeliebtes Gruppengericht für Kneipe oder Imbiss.

Ideal aus der Hand lassen sich Tacos essen. Hier wird die vorgebackene Maistortilla (15 cm) gefaltet frittiert oder - seltener - auch gedämpft (mit Dampf oder in der Mikrowelle) und mit (kaltem oder warmen) Fleisch und Beilagen gefüllt.

Aus großen Weizentortillas bestehen zwei Klassiker unter den Tellergerichten: Burrito und Chimichanga. Gefüllt mit Fleisch oder Geflügel, Gemüse und (bei Burrito) Salat, unterscheiden sie sich in der Zubereitung: Burritos werden gedämpft und sind weich, die Chimichangas werden in der Friteuse kross gebacken. 



Eine Variante der Burritos sind Enchiladas. In Öl marinierte und in Enchilada Sauce getauchte Maistortillas werden gefüllt, gerollt und mit Käse überbacken.

Unbestrittenes Highlight ist jedoch ein Do-it-yourself-Gericht mit hohem Erlebniswert: die Fajita. Die Zutaten - geschnetzeltes, gebratenes/gegrilltes Fleisch oder Geflügel, Gemüse, refried Beans, Saucen, Beilagen und warme 15cm Weizentortillas kommen fertig auf den Tisch, der Gast komponiert seine Mahlzeit selbst.

Nicht fehlen sollte der Taco Salat in der Tortilla-Schale. Die Schalen sind ganz einfach selbst zu machen: Weizentortillas mit großem Durchmesser werden in der Friteuse mittels Salatkorb zum Korb geformt. Kühl und trocken aufbewahrt, halten sich die Tortilla-Schalen etliche Tage lang. Generell ist zur Zubereitung wenig besondere Technik erforderlich. Nicht scheuen sollte man dagegen die Investition in Präsentationsbehälter für die Nachos - ob als transparenter Thekenaufsatz, der die Ware verkaufsfördernd in Szene setzt, oder als beheizter, beleuchteter Nacho-Wärmer. Hier gilt die alte Merchandising-Regel: Ware zeigen hilft Ware verkaufen.

Cocktail Rezepte zur Tex-Mex Küche

Caipirinha
Tequila Sunrise

Glossar der mexikanischen Küche


Avocado (aquacates)
Püree wird für Guacamole - Dips verwandt. Läuft leicht an - mit Lime und Avocado-Öl kann dies verhindert werden.

Burrito
Gefüllte Weizentortilla, gedämpft. Füllung mit Fleisch, Geflügel, Gemüse und Salat

Chicharrones
Frittierte Schweinehaut - beliebter Snack in Mexiko

Chili
Name für Gericht mit Bohnen, Rind- oder Hackfleisch, Chiligewürz - ein Klassiker

Chimichanga
Ähnlich Burrito - großer Weizenfladen, gefüllt mit Fleisch/Geflügel und Gemüse frittiert

Cilantro
Frischer Koriander - Wichtiges Gewürz der Southern Kitchen

Corn tortilla
Aus Mais oder Maismehl gebackene Fladen. Durchmesser bis 20 cm. Für Tacos, Tostadas, Enchiladas, Nachos

Empanada
Frittierte Teigtaschen der Südamerikanischen Küche (Argentinien, Kolumbien). Oft fälschlicherweise der Tex-Mex-Küche zugeordnet

Enchilada
Gericht aus Maistortillas, mariniert, gefüllt, gerollt und mit Käse überbacken

Fajita
Populäres Gericht der Tex-Mex-Küche. Fleisch in Streifen geschnitten, geschmort oder gebraten, gewürzt, auf heißer Pfanne serviert, mit Beilagen zum Füllen einer ca. 15 cm- Weizentortilla.

Flauta
Tortilla gefüllt, stramm gerollt, dann fritiert.

Flour tortilla
Aus Weizenmehl gebackene Fladen, Größen ca. 15 (Fajitas) oder 25 - 30 cm (Burritos, Chimichangas)

Jalapeños
Mexikanische Chilischoten - 5-8 cm lang, mittelscharf. Gebräuchlichste Chilis in den USA für mexikanische Gerichte

Lime, Limone
Zitronenähnliche Zitrusfrucht, sehr aromareich

Nachos
Tortilla-Chips aus Maistortillas geschnitten. Frittierte Viertel-Nachos werden für Gerichte benutzt, Sechstel als Knabbersnack

Quesadilla
Maistortilla, gefüllt mit Käse und fritiert/gebacken, um den Käse zu schmelzen

Refried Beans

Zubereitung aus Pinto Bohnen. Aufgekocht, mit Schmalz oder Pflanzenfett angereichert und püriert. Wird beim Essen mit anderen Zutaten gemischt

Salsa
Wörtlich Sauce, in der Tex-Mex-Küche attraktiv gewürzte, gemüseorientierte Saucen. Klassiker: rote Salsa (auch Salsa Cruda, Casera oder roja) auf Tomatenbasis, und grüne Sauce auf Tomatillo Basis. Wichtige Zutat: frischer Koriander.

Taco
Weiche gedämpfte oder kross gebackene/frittierte Maistortillas (V-förmig frittiert), gefüllt mit Geflügel oder Hackfleisch und Gemüse/Salsa plus Salat. Mexikanischer Fast-Food-Klassiker

Taco Beef
Hackfleisch, fertig gegart, gewürzt, streufähig. Für Taco- Shell-Füllungen und als Auflage für überbackene Nachoteller

Tapa
In Mexiko - weiche Tortilla, gefüllt, gefaltet und leicht gebacken

Tomatillos
Hellgrüne bis gelbliche Gemüseart der Stachelbeerfamilie. Botanisch nicht zu verwechseln mit Tomaten, aber ähnlich zu verarbeiten. Gebräuchlich für grüne
Salsa (salsa verde)

Tortilla
Wörtlich: kleine Torte. Das mexikanische Brot. Dünner flacher Fladen aus Mais- oder Weizenmehl, in der Tex-Mex-Küche der Teller, der Umschlag oder die Umhüllung für viele Gerichte

Tostada
Flach fritierte Maistortillas (in speziellen Korbhalterungen) als Grundlage/Unterlage für Gerichte

Nopales
Blätter der mexikanischen Kakteen. Eingelegt in Escabeche eignen sich diese in Streifen besonders für einen Kaktusblattsalat (Eisbergsalat mit Zwiebelringen, Maiskörnern und Kaktusblattstreifen und weißes Dressing)

Bilder

Kommentare

NatelkaBow
Смотреть всем обязательно это: как сделать макияж в аватарии
МиланаBow
Сразу посмотри: как сделать нюдовый макияж лица поэтапно фото с описанием
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren

Punkte sammeln

Blog kommentieren
1Pkt

Blog suchen

Beitrag erstellt von

Meist gelesen

Neues von diesem Autor

Beste Beiträge des Autors

Schlagworte

Archiv