Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
von Gastro.de Team Erstellt am 24.02.2016
Schlagworte tag  
Gastronomie, Werbung, Zielgruppe, Flyer, Mundpropaganda
Angesehen 1 mal
Kategorie: Gastro Profi Blog
Werbung in der Gastronomie
Foto von: Gastro.de Team
Jeder der schon mal in der Gastronomie gearbeitet hat weiß, dass es nicht nur auf das Angebot ankommt, sondern auch die Präsentation eine ausschlaggebende Rolle spielt. Die Gastronomie lebt quasi von der Präsentation ihrer Dienstleistung, denn nur wenn sich der Gast wohl fühlt wird er auch wieder kommen.

Werbung in der Gastronomie

Viele angehende Gastronomen machen einen entscheidenden Fehler, der ihnen viel Geld kostet. Sie werben bei der breiten Masse. Besser ist es, sich vorher eine Zielgruppe auszuwählen. Welche Kunden will ich? Was kann ich ihnen bieten? Was entspricht ihren Bedürfnissen? Erst wenn ich diese Frage beantwortet habe, kann ich mein Werbeangebot optimieren und somit mehr Kunden anlocken. Eine gastronomische Einrichtung hat immer einen Ruf, der ihrer Zielgruppe entspricht, doch keine wird jemals allen Zielgruppen gerecht werden.



Wie finde ich die richtige Zielgruppe

Zu aller erst muss man sich darüber im Klaren sein, was man sich selbst unter der eigenen Gastronomie vorstellt. Man sollte ehrlich mit sich selbst sein und Pläne machen, wie man sich sein Unternehmen vorstellt. Wenn man sich dann für eine Zielgruppe entschieden hat ist es ratsam, die Gäste um ihre ehrliche Meinung zu bitten. Gästefragebögen sind dafür prädestiniert. Nur wenn man weiß, was die Gäste schätzen und was sie stört, kann man ihre Zielgruppe zufriedenstellen.

Welche Werbung bietet sich an?

Gäste bzw. Kunden kann man auf den einfachsten Wegen bewerben. Ein beliebtes Mittel sind Flyer. Sie sind relativ kostengünstig und man spricht damit eine breite Masse an potentiellen Kunden an. Dadurch lässt sich die Bekanntheit des Produkts oder des Unternehmens enorm steigern. Flyer können in Geschäften ausgelegt, an belebten Plätzen und Orten verteilt oder in den Briefkasten geschmissen werden. Darüber hinaus kann man hier eine große Menge an Informationen kommunizieren wie z.B. eine Übersicht über das Angebot. Doch haben sie auch den Nachteil, dass viele Unternehmen diese Methode nutzen. Landen zu viele Flyer im Briefkasten des Kunden werden sie meist nur genervt weggeworfen, oder verstauben in einer Schublade.
Medien sind auch ein gutes Mittel um Kunden anzuwerben. Sei es im Regionalen Radio oder in der Zeitung. Sehr beliebt und lukrativ sind auch Unternehmensseiten in den sozialen Netzwerken (vor allem bei jungen Gästen zu empfehlen). Hier können die Gäste auch Feedback hinterlassen und man kann seinen Betrieb wunderbar präsentieren, ohne großartig Geld auszugeben. Weiterhin bieten sich Events oder Sonderveranstaltungen im eigenen Betrieb wunderbar an um neue Kunden zu gewinnen, denn die beste Werbung ist immer noch Mundpropaganda.

Es gibt also viele Wege, um die potenziellen Kunden anzulocken. Welche genau die richtige ist, hängt auch von der Lokalität, der Lage und dem Klientel ab. Man sollte auf jeden Fall vor der Wahl der Werbestrategie sein Umfeld erkunden.

Kommentare

Dieser Blogbeitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang?
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren

Punkte sammeln

Blog kommentieren
1Pkt

Blog suchen

Beitrag erstellt von

Meist gelesen

Neues von diesem Autor

Beste Beiträge des Autors

Schlagworte

  • Zufällig
  • Meist besucht
  • Oft benutzt

Archiv