Gastro
WAS?  
WO?  
Malaysia »
Stadt ( Distrito Nacional ) » [Stadt ändern]
 
Other
Energie sparen in der Gastronomie: So schonen Sie Ihren Geldbeutel und die Umwelt
Foto von: Gastro.de Team
Längst spielen Themen wie Umweltschutz, Energiesparen und Nachhaltigkeit in der Gastronomie eine wichtige Rolle. Gerade der Punkt des Energiesparens wird zunehmend bedeutend – nicht nur aus Gründen des Umweltschutzes, sondern auch, um Ihren Geldbeutel zu schonen. Denn: Die Ausgaben für Energie und Strom gehören zu den größten Positionen im Kostenblock der Gastronomie. Die gute Nachricht ist, dass es gerade in der Gastronomie auch viele Möglichkeiten gibt, um Energie einzusparen. Die effektivsten Maßnahmen möchten wir Ihnen jetzt vorstellen.

Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzen


Sie haben noch immer normale Glühbirnen in Ihrem Gastronomie-Betrieb? Dann sollten Sie diese schleunigst entfernen und mit modernen Energiesparlampen ersetzen. Diese sind mittlerweile auch in warmen Lichtfarben erhältlich, sodass sie nicht mehr das typische Neonlicht erzeugen. Der Austausch lohnt sich schon, wenn das Licht nur eine Stunde am Tag brennt. Dies zeigt auch die folgende kleine Beispielrechnung für eine Lichtquelle, wobei die Anschaffungskosten und die Lebensdauer berücksichtigt werden:

• Glühbirne mit 60 Watt – Lebensdauer von 1.000 Stunden – Lampenpreis etwa 7 Euro
• Energiesparlampe mit 11 Watt – Lebensdauer von 8.000 Stunden – Lampenpreis ungefähr 12 Euro
• Einsparung: etwa 65 Euro – also gut 30 Euro im Jahr

Rechnet man das auf etwa 100 Lichtquellen in Ihrem Gastro-Betrieb hoch, so sparen Sie jährlich 3.000 Euro. Sie sehen, es wird Zeit, sich von Ihren alten Glühbirnen zu verabschieden.

Immer auf die Energieeffizienzklasse achten


Wenn Sie Geräte für Ihr Unternehmen neu kaufen, achten Sie unbedingt auf die Energieeffizienzklasse. Sie sollte A oder besser sein, denn jede schlechtere Klasse treibt Ihre Stromkosten enorm in die Höhe. Werfen Sie auch einen Blick auf Ihre Altgeräte. Oft lohnt es sich, sehr alte Gastro-Geräte wie Kühlschränke, Kaffeemaschinen und Kühlanlagen durch modernere Modelle auszutauschen. Die Anschaffungskosten amortisieren sich nach kurzer Zeit.

Ressourcen schonen durch den Gebrauchtkauf von Gastro-Geräten

Falls Sie gerade erst in der Gastronomie Fuß fassen wollen und einen Imbiss, ein Café oder ein Restaurant eröffnen, ist Ihr Startkapital sicher knapp bemessen. Gerade die Küchentechnik kann da schnell teuer werden. Hier können Sie Ihren Geldbeutel – und wertvolle Ressourcen – schonen, indem Sie im Shop von SANDORO generalüberholte Gastro-Geräte aus zweiter Hand erwerben. Sie sind preiswert, lassen aber in puncto Funktionalität, Hygiene und Lebensmittelsicherheit keine Wünsche offen. Im Vergleich zum Neukauf sparen Sie viel Geld und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Induktionsherd verwenden

Des Weiteren lohnt sich die Investition in einen Induktionsherd. Dieser mag in der Anschaffung teuer sein, allerdings bietet ein Induktionsherd viele Vorteile und ist ein echtes Wunder in Bezug auf die Einsparung von Energie. Der Kauf eines Induktionsherds rechnet sich in aller Regel schon nach drei Jahren. Die Lebensdauer eines solchen Geräts ist aber im Durchschnitt sehr viel länger.

Untertischspeicher mit Zeitschaltuhr versehen

Nutzen Sie in den Toiletten oder in den Personalräumen Durchlauferhitzer oder Untertischspeicher? Dann statten Sie diese mit einer Zeitschaltuhr aus! Auf diese Weise können die Geräte nachts oder an Ruhetagen komplett ausgeschaltet werden. Das spart viel Strom.

Kommentare

Dieser Blogbeitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang?
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren

Punkte sammeln

Blog kommentieren
1Pkt

Blog suchen

Beitrag erstellt von

Meist gelesen

Neues von diesem Autor

Beste Beiträge des Autors

Schlagworte

Archiv