Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Marché International: Restaurantkette wird ausgezeichnet
Verkostung: Weingut J. Neus präsentiert Spätburgunder
Vegane Produkte: Lidl geht auf Next Level Meat Roadshow
Wettbewerb: DEHOGA sucht Deutschlands beste Kinderspeisekarten
Zukunftsweisend: McDonald's Deutschland setzt Chatbot auf der Webseite ein

Elektronische Tischreservierung löst herkömmliches Reservierungsbuch ab

Wer kennt das nicht: Man hat telefonisch einen Tisch im Restaurant bestellt oder bestellen lassen und wird am Eingang vom Restaurantleiter freundlich empfangen. Der schaut in sein Reservierungsbuch und sucht verzweifelt die richtige Reservierung, denn dort stehen in etwa fünf unterschiedlichen Schriftarten jede Menge Namen von Gästen, teils richtig aber oftmals auch falsch aufgeschrieben. Am Ende des Jahres wandert das Reservierungsbuch mit den vielen Namen ins Archiv oder sogar in den Mülleimer und somit wird bares Geld entsorgt. „Gästeprofile, deren Namen, Adressen und Verhaltensmuster werden oftmals in der Gastronomie überhaupt nicht erfasst, geschweige denn für das Eigenmarketing und die Betriebsführung verwendet. Gerade in wirtschaftlich schweren Zeiten, wie sie seit einigen Jahren in der Gastro-Branche herrschen, ist des oft unbegreiflich“, sagt Stefan Brehm von BookaTable. „Bei 5,2% Umsatzrückgang in der Gastronomie in diesem Jahr müssen viele Restaurantbetreiber umdenken. Eine gute Küche und ein freundlicher Service reichen heutzutage bei weitem nicht mehr aus. Die Zahl der Insolvenzen, selbst etablierter Restaurants, zeigt dies mehr als deutlich. Moderne Kommunikationsmittel, wie in der Hotellerie, werden immer wichtiger“. Seit rund einem Jahr ist BookaTable mit seinem Echtzeit-Online-Restaurant-Reservierungssystem nun auf dem Markt. In rund neun Monaten wurde in Hamburg ein sehr gut funktionierendes Netzwerk mit über 100 Restaurantbetrieben aufgebaut. In dieser Zeit wurden mehrere tausend Reservierungen über das System abgewickelt und mittlerweile kommen immer mehr Restaurants auch in anderen Metropolen und Regionen dazu. Aus dieser überaus positiven Entwicklung und den Erfahrungen mit der Gastronomie heraus wurde nun für BookaTable ein Backoffice System entwickelt, über welches der Gastronom nicht nur die Vorzüge der Internetvermarktung nutzen kann, sondern interne Abläufe vereinfachen und optimieren kann. BookaTable Backoffice ist ein elektronisches Reservierungsbuch, in dem alle Gästedaten erfasst und gespeichert werden. Es verwaltet das komplette Restaurant und löst das von Hand geführte Reservierungsbuch ab. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Gastronom die Reservierung selbstständig eingibt, die Reservierung des Gastes über das Internet kommt oder optional durch ein Call-Center geschieht. Das Reservierungsbuch ist immer auf dem aktuellsten Stand und standardunabhängig einsehbar. Jeder Mitarbeiter weiß sofort, an welchem Tag noch Plätze frei sind. Dabei wird keine teuere Hardware oder Software benötigt. Wer mit BookaTable-Backoffice arbeitet, muss keine teueren Installations- und Softwareprogramme kaufen. Das System basiert auf der Internettechnologie. Für die Nutzung braucht der Gastronom lediglich einen Internetanschluss und ein Eingabegerät mit Web-Browser. Bei modernen Kassenterminals, die in der Regel auch nur PC-Systeme sind, kann BookaTable-Backoffice direkt auf der Kassenoberfläche aufgerufen und mit einer Touchscreen-Tastatur bedient werden. Für Restaurants, die noch nicht über einen PC und Internetanschluss verfügen, wird von BookaTable ein komplettes Paket, bestehend aus einem flachem, stoßfesten Terminal-PC, Internetanschluss und BookaTable Backoffice angeboten. Das elektronische Reservierungsbuch ist über einen geschützten Zugang jederzeit von jedem Ort der Welt über einen Internetzugang einsehbar und somit Standort unabhängig. Gerade für Kettenbetriebe und Betriebsleiter, die viel unterwegs sind, ist dies eine optimale Lösung. Jeder Gast wird mit seinen Stammdaten erfasst und ist mit einem Klick wieder aufrufbar, wenn er das nächste mal reserviert. Zeitraubende Abklärungen und Bestätigungen von Reservierungen entfallen. Im System können Speise-, Getränke und Bankettkarten hinterlegt werden. Mit wenigen Klicks werden individuelle Menüangebote erstellt und per Internet an den Gast verschickt. Komplette Ablaufpläne für Personal und ein Nachrichtensystem runden die elektronische Organisation des Betriebes mit BookaTable Backoffice ab. Alle Reservierungsdaten bleiben im System erhalten und sind für Marketingzwecke einsetzbar. So können an erfasste Gäste automatisch die aktuelle Mittagskarte oder besondere saisonale Angebote per E-Mail versendet werden. Auch Kundenkarten- Bonussystemfunktionen sind bereits hinterlegt und können verwendet werden. Seite 2 Als besonderen Dienst bietet BookaTable-Backoffice optional eine Call-Center Lösung an. Damit wird an das System ein Call-Center angegliedert, welches zu bestimmten, vom Gastronom definierten Zeiten oder rund um die Uhr (24h x 365 Tage) die Reservierungen für das Restaurant annimmt und erfasst. So können beispielsweise zu Spitzenzeiten im Mittags- oder Abendgeschäft alle Anrufe auf diese Call-Center umgeleitet werden. Die Mitarbeiter dort melden sich mit dem Namen des Restaurants und können mit Hilfe einer Instruktionsliste genaue Auskunft über das Restaurant geben. Mit dem Produkt BookaTable-Backoffice wird sicherlich das derzeit innovativste System im Markt angeboten. Auch im Hinblick auf die Änderung des Umsatzsteuergesetzes, die seit 01. Juli 2004 in Kraft getreten ist und nun wirklich jedes Restaurant trifft, bieten das Backoffice-System eine schnelle und einfache Lösung für jeden Restaurantbetrieb an. Für einmal erfasste Gäste kann mit einem Klick ein Rechnungsformular, Kassen unabhängig, mit Anschrift des Gastes erzeugt werden. Im benachbarten Ausland wie der Schweiz oder auch in Skandinavien sind diese Systeme bereits schon länger erfolgreich im Einsatz. In Deutschland wird nun auch immer mehr mit elektronischer Reservierung gearbeitet werden.

Kommentare

StewardApp
Darf ich das hier schreiben? Wir haben ein digitales Reservierungsbuch für das iPad entwickelt. Unsere App heisst "Steward" und ist im AppStore zu finden. Man kann die App für 30 Tage kostenlos und mit vollem Funktionsumfang kennenlernen. Grüße
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  Gastro.de 1996-2008
E-Mail  info@gastro.de

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren