Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Bio-Sortiment: Aldi Lieferantenstrategietag mit Philipp Lahm
Lieferservice: McDonald's packt Chill-Out-Bekleidung in die Tüte
Flitzer: Marché International überrascht Gewinnerinnen von Azubi-Mobil
Fermentation und mehr: Südkorea mit 69 Ausstellern auf der Anuga
CO2-Reduzierung: Schokoladenmuseum Köln wird ab sofort klimaneutral betrieben

Verband der Köche fordert artgerechte Haltung

Der Verband der Köche Deutschlands lehnt die nicht artgerechte Haltung von Puten in der Landwirtschaft ab, wie sie in dem Bericht des Politmagazins „Fakt“ am 12. August 2002 in der ARD dargestellt wurde.

Hier wurde gezeigt, unter welchen erschreckenden Bedingungen die Tiere gehalten und später auf dem Transport misshandelt wurden. Dieselben Tiere, welche die Köche später in Restaurants und Gaststätten, in Kliniken, Heimen und Mensen für ihre Gäste zubereiten; Oder der Verbraucher sich für den Verzehr zuhause im Einzelhandel erwirbt.

Verbandspräsident Reinhold Metz: „Weder die Köche, noch die Gäste, noch die Verbraucher können die Unbedenklichkeit von Nahrungsmitteln überprüfen. Wir fordern deshalb Sicherheit: Sicherheit für die Mitglieder, die mit ihrer Arbeit für die Erhaltung von Gesundheit und Leistung vieler Millionen Menschen täglich verantwortlich sind, und Sicherheit für die Verbraucher. Beide, Köche und Verbraucher, müssen sich auf Erzeuger, Qualitätssiegel und staatliche Kontrollstellen verlassen können.“

Wie bereits im Zusammenhang mit BSE und Nitrofen, fordert der Berufsverband, in dem 14.000 Köchinnen und Köche bundesweit organisiert sind, Maßnahmen von politischer Seite: Artgerechte Haltung, Qualitätsfutter ohne Zusatzstoffe und den Verzicht auf Medikamentenzugaben. Um dies zu gewährleisten ist ein effizientes Kontrollsystem erforderlich.

Der Verband der Köche steht im Austausch mit dem Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft sowie den Landwirtschaftsministerien der Länder. Mit Fragen und Vorschlägen an die politischen Instanzen stehen die Köche in der ersten Reihe, wenn es um das Wohl der Menschen hier zu Lande geht.

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  Gastro.de 1996-2008
E-Mail  info@gastro.de

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren