Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Aufforstungsaktion: Krombacher und Stadt Winterberg pflanzen Bäume
Geschmackssache: Arte präsentiert die maltesische Küche
Der vegane Flammkuchen: Tiefkühl-Start Up mit neuer Sorte
Bio-Tee: Thés de la Pagode jetzt auch in Deutschland erhältlich
Buchungsportal: Select Green Hotels setzt auf Design und Nachhaltigkeit

Kochboxen: Das Berliner Kochu Karu liefert jetzt deutschlandweit

Gefällt mir gut (1)
Gefällt mir nicht (0)
Erstellt am 07.10.2021
tag
Kochboxen: Das Berliner Kochu Karu liefert jetzt deutschlandweit
Foto: Kochu Karu

Berlin. Mit Kochboxen konnte man sich während der Pandemie ein Stück Restaurant-Feeling nach Hause holen. Für Gastronomen ergab sich so eine zusätzliche Möglichkeit , ihre Geschäfte am laufen zu halten. Auch die Inhaberin des Kochu Karu, Bini Lee Zauner, und Küchenchef José Miranda Morillo haben mit ihrem Konzept „Nimm Mahl“ - ein dezentrales Pickup-Service in der gesamten Hauptstadt - für Aufsehen gesorgt. 

Das Konzept wurde vom PORT CULINAIRE in der Kategorie Best Shutdown Strategy nominiert. Jetzt geht der koreanisch- spanische Hotspot noch einen Schritt weiter und erreicht mit dem Home Fine Dining Portal voilà Gourmets in ganz Deutschland.

Das Kochu Karu wurde im Jahr 2012 von der Koreanerin Bin Lee-Zauner und dem Spanier José Miranda Morillo gegründet und wurde seither kontinuierlich mit einem Bib-Gourmand vom “Guide Michelin” ausgezeichnet. Das in Prenzlauer Berg beheimatete Restaurant vereint die Küchen von Korea und Spanien, der Heimatländer der Gastgeberin und des Küchenchefs, und übersetzt diese in den Berliner Kosmos.

Während der Pandemie war dieser Kosmos für viele Menschen nicht erreichbar. Deshalb tüftelte das Kochu Karu Team an einer Alternative und sorgte mit dem „Nimm Mahl“-Konzept für Aufregung. Zu Beginn noch sehr kleinteilig und nicht stadtweit zu bekommen, wurden mit dem zweiten Lockdown im Winter 2020 die „NimmMahl“-Boxen bereits in vielen Weinläden quer über der Stadt zum Abholen verteilt, wo sich die Kunden ihre Boxen abholen konnten. Das Beeindruckendste ist aber, wie sich der Inhalt verändert hat: Statt filigrane Teilchenküche in Tüten serviert das Kochu Karu jetzt kompaktere, aber nicht weniger köstliche Gerichte aus Weckgläsern mit sinnvollem Pfandsystem. Jetzt gehen Zauner und Morillo sogar noch einen Schritt weiter! Mit dem in Berlin sitzenden Startup voilà bringt das Kochu Karu seine Spezialitäten wie „Wolkensteiner Hof“ Gelbe Bete oder „Oliven Mandu“ nun an alle Food Lover ins ganze Land. 

featured

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  cl
E-Mail  carolinelang@me.com

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren