Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
HSMA: Verband vergibt Social Media Award
Weltfrauentag: Aldi Nord verkauft Erzeugnis von Kaffee-Kooperative
Guide Michelin: Metro ist auch 2021 wieder Partner in Deutschland
Frisch & Jung: Yeni Raki startet neue Kampagne
Craft Spirits Awards 2021: Shochu-Sprituosen punkten im Wettbewerb

No fish: Nordsee verkauft jetzt auch plant-based Spezialitäten

Gefällt mir gut (1)
Gefällt mir nicht (0)
Erstellt am 19.02.2021
tag
No fish: Nordsee verkauft jetzt auch plant-based Spezialitäten
Foto: Nordsee

Hamburg: Eigentlich liegt die Stärke von Nordsee im Bereich Fisch. Doch der zunehmende Trend zur pflanzlichen Ernährung macht auch vor Europas größtee Fischkitte nicht halt. Ab Februar – bietet das Unternehmen vorerst in sechs ausgewählten  Filialen in München, Berlin, Frankfurt a.M. und Wuppertal sowie weiteren vier in Wien – eine pflanzliche Alternative zu Fisch an. 

Zukünftig gibt es die beiden Back-Klassiker „Backfisch-Baguette“ und „Fish & Chips“ auch in einer „plant-based“ Variante als „Backvisch- Baguette“ bzw. „Visch & Chips“. Damit will das Bremerhavener Unternehmen als „First Mover“ im Bereich Systemgastronomie aktiv werden. Die beiden neuen Produkte wurden gemeinsam mit dem niederländischen Start-up Novish entwickelt, das sich als Pionier auf dem Gebiet von pflanzlichen Fischersatzprodukten positioniert.

Die beiden Fisch-Alternativen bestehen ausschließlich aus natürlichen Zutaten, ohne Verwendung von Sojabohnen und ohne künstliche Zusatzstoffe wie beispielsweise Geschmacksverstärker, Farb- und Konservierungsstoffe. Es werden drei Arten von Grundmassen verarbeitet, die in veränderlichen Teilen aus Proteinen von Reis, Weizen und Hülsenfrüchten bestehen. Das neue Backvisch-Baguette (ab 3,29 Euro) ist ein panierter, veganer Backvisch auf pflanzlicher Basis nach Art eines Backfisches im Soft-Baguette mit Remouladensauce und Salat. Der Fastfood-Klassiker Visch & Chips sind leckere Visch-Stückchen auf pflanzlicher Basis in knuspriger Panade mit knackigen Pommes und Sauce nach Wahl. Die normale Portion Visch & Chips wird ab 4,79 Euro verkauft.

In den genannten Städten (außer Wuppertal) können Kunden über den finnischen Lieferdienst Wolt und ab April auch in anderen Städten alternativ über Lieferando bestellen. 

Im Oktober 2018 übernahm das Schweizer Unternehmen Kharis Capital die Nordsee GmbH. Seit der Gründung der QSR Platform Holding SCA (QSRP) im September 2020 ist Nordsee Teil dieser Quick-Service-Restaurantplattform unter dem Dach der Kharis Capital. Das Start-up Novish  hat sich zum Ziel gesetzt, Meeresfrüchte und Fisch auf pflanzlicher Basis für den europäischen Einzelhandel und die Gastronomie zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben. Die Produkte bestehen ausschließlich aus natürlichen Zutaten, ohne Verwendung von Sojabohnen. Zielkonsumenten sind Veganer, Vegetarier und Flexitarier, die sich über Beifang, Überfischung, bedrohte Fischarten und vieles mehr Gedanken machen sowie die Zufuhr von tierischem Eiweiß reduzieren wollen.

featured

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  cl
E-Mail  carolinelang@me.com

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren