Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Burger: Hans im Glück eröffnet in Erfurt
Zarte Angelegenheit: Milka kooperiert mit Rapper Nimo
Steigenberger Frankfurter Hof: Jana Ristau ist neue Chef Patissière
Energy-Drinks: Rockstar präsentiert neue Range mit Hanfsamenextrakt
Portugal: World of Wine empfängt erneut Gäste

Systemgastronomie: Vapiano setzt auf Take-Away und Lieferservice

Gefällt mir gut (1)
Gefällt mir nicht (0)
Erstellt am 23.08.2017
tag
Systemgastronomie: Vapiano setzt auf Take-Away und Lieferservice
Foto: Vapiano

Bonn. Vapiano will die Dynamik im europäischen und US-amerikanischen Markt nutzen und baut sein Take-Away und Lieferserviceangebot immer weiter aus. Laut Angaben des Unternehmens wächst die Nachfrage in beiden Märkten jährlich um bis zu 27 Prozent. Bis heute hat Vapiano in Deutschland bereits 30 Restaurants mit einem speziellen Bereich für Take-Away und Lieferdienste ausgestattet. Darüber hinaus wurde das Konzept in sechs weitere Länder ausgerollt, darunter Österreich, Frankreich, die Niederlande, Schweden, die Vereinigten Staaten und die Schweiz. 

Bis zum Ende des zweiten Quartals 2017 waren 51 der weltweit über 185 Restaurants mit zusätzlichen Kapazitäten ausgestattet, um die steigende Nachfrage nach Essen außerhalb der Restaurants zu bedienen. Damit bieten zum Ende des ersten Halbjahres 2017 bereits mehr als 25 Prozent aller Vapiano-Restaurants Take-Away und Lieferservice an. Das Unternehmen möchte dieses Angebot noch vergrößern: Bis Ende 2017 soll das Take-Away- und Lieferangebot auf mehr als ein Drittel der Restaurants weltweit ausgeweitet werden. 
  

Die Einführung der Vapiano App, die eigene Bestellwebseite und strategische Partnerschaften in allen internationalen Märkten mit Delivery Hero, Lieferando, foodora und takeaway.com unterstützen dieses Wachstum. „Mit dem Ausbau des digitalen Geschäfts ist Vapiano jederzeit und überall für unsere Gäste erreichbar. Diese Dynamik erschließt zusätzliche Kundengruppen und stärkt unser erfolgreiches Restaurantkonzept deutlich“, sagt Jochen Halfmann, CEO der Vapiano SE. „Wir werden dieses Geschäft weiter konsequent, schnell und international vorantreiben und das Take-Away- und Lieferserviceangebot im zweiten Halbjahr deutlich ausbauen. Der Erfolg dieses Konzepts lässt sich auch in Zahlen messen – aktuell trägt Take-Away bis zu 15 % zum Restaurantumsatz bei.“ 
  
Der Systemgastronom kombiniert seit 2002 Elemente aus Fast Casual und Casual Dining. In jeder Filiale werden Pasta, Pizzateig, Soßen, Dressings sowie Dolci selbst hergestellt, zum Teil inmitten des Gastraums in der gläsernen Manifattura. Zur Zeit zählt das Unternehmen 186 Restaurants in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten. 

featured

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  cl
E-Mail  carolinelang@me.com

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren