Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Montenegro: The Chedi Luštica Bay bietet kulinarische Highlights
Foodservice Digital Hub: Gastronomie und Forschung arbeiten zusammen
Home Delivery: Freiburger Käsekuchenoriginal für Zuhause
Ingolstadt Village: Erster Laduree Salon du The in Deutschland
Wertheim Village: Outlet bietet außergewöhnliche Food Pop-ups

Aktion hygienische Küche – Chefs mit Durchblick gesucht

Aktion hygienische Küche – Chefs mit Durchblick gesucht
Foto: Hygiene-Netzwerk

(Advertorial) Bergheim. Verantwortungsvolle Küchenchefs erhalten nun notwendige Unterstützung bei der betrieblichen Eigenkontrolle. Als Teilnehmer an der kostenlosen „Aktion hygienische Küche“ testen sie 1 Monat lang unverbindlich den Einsatz des Hygieneschnelltests Clean Card® PRO. Als etablierter Schnelltest zur Hygiene-Überwachung, schafft die Clean Card® PRO zuverlässige und schnelle Reinigungskontrolle für ein hygienisches Umfeld. Mit der Clean Card® PRO kann der Gastronomiebetrieb die eigene Verantwortung bezüglich der Hygienekontrollen erhöhen und erhält eine zusätzliche Sicherheit.

Zur Anmeldung geht es hier: www.Clean-Card.Hygiene-Netzwerk.de

HACCP und funktionierende Eigenkontrollsysteme sind für jeden Küchenchef brandaktuelle Themen und sollten nicht vernachlässigt werden. Neben der täglichen Kontrolle zur Einhaltung vorgegebener Hygienerichtlinien, ist es ebenfalls erforderlich, die hygienischen Schwachstellen des Betriebes zu kennen und zu überwachen. Ausschlaggebend für eine optimale Betriebshygiene, sind die funktionierenden Zusammenschlüsse aller Bausteine des betrieblichen Hygienemanagements.

Was aber nützt ein „funktionierendes Hygienemanagement“ mit Reinigungsplänen, Temperaturmessungen und Lebensmittelkontrollen, wenn Arbeitsflächen und Maschinen zwar optisch rein, aber nicht hygienisch sauber sind? Es muss sichergestellt sein, das z.B. verwendete Arbeitsflächen und Maschinen rückstandslos gereinigt und sauber sind. Die einfache Sichtkontrolle des Reinigungsgrades der Arbeitsplätze genügt dabei nicht.

Es ist essentiell zu wissen, ob sich noch unsichtbare Lebensmittelrückstände auf Flächen befinden und somit idealen Nährboden für unerwünschte Keime und Bakterien bietet. Ebenso notwendig ist es zu wissen, ob sich nach Reinigung und Desinfektion noch ein unsichtbarer Film dieser Mittel auf den Flächen oder Gegenständen befindet. Der hygieneverantwortliche Mitarbeiter im Betrieb benötigt nicht nur Sicherheit und Zuverlässigkeit, sondern auch vor allem richtungsorientierende Entscheidungshilfen.

Erst durch einen optimalen Arbeitsrahmen, effiziente Methoden und funktionierende Kontrollinstanzen, können sichere Lebensmittel hergestellt oder in Verkehr gebracht werden. Was liegt da also näher, als sich Unterstützung durch ein professionelles und sicheres Medium in Form eines Hygiene Schnelltests mit der Clean Card® PRO zu holen? Jeder Küchenmitarbeiter erfährt im kinderleichten Umgang mit der Clean Card, innerhalb von 30 Sekunden das Ergebnis.

Wurde richtig gereinigt? Hat die Desinfektion Erfolg? Das sind Fragen, welche sich im Handumdrehen und mit hoher Sicherheit klären lassen. Wie einfach die Anwendung im praktischen Umgang ist, zeigt sich an der unkomplizierten Handhabung, die ohne zeitintensive Einweisung auskommt. Die Testfläche wird mit Wasser benetzt und die Clean Card® PRO über diese Fläche gerieben. Nach 30 Sekunden zeigt sich anhand der farblichen Veränderung das Ausmaß der Schmutzrückstände an. Die Bewertung erfolgt durch 4 farblich unterschiedliche, sowie selbsterklärende Smileys.

Optimale Sauberkeit wird mit einem lächelnden grünen Smileys belohnt. Bleiben die Testfelder der Karte unverändert gelb, so ist die zu prüfende Fläche nicht belastet. Je mehr und dunkler eine blau-grüne Farbveränderung in Erscheinung tritt, desto mehr Verunreinigung befindet sich auf der zu überprüfenden Fläche. Der Test detektiert Mengen ab ca. 25-50 Mikrogramm. So macht er Verunreinigungen durch Protein- und vielen Tensidrückständen sichtbar.

 Typische Probenahmestellen sind alle Flächen (Bedarfsgegenstände) im Produktionsbetrieb. Auch im Bereich der Personalhygiene (Hygieneschleusen, Wasserhähne, Türgriffe) kann dieser Test eingesetzt werden. Die weiche Testkarte ist selbst bei unebenen Flächen leicht zu handhaben. Die Clean Card® PRO eignet sich zur Integration in den bestehenden HACCP Plan. Als wichtiger Indikator des Reinigungserfolgs sollte dieser Hygiene-Schnelltest einen festen Platz im Arbeitsablauf der Mitarbeiter haben.

Eingeführt in den täglichen Hygiene- und Reinigungsablauf, erweist sich die Verwendung der Clean Card als gewinnbringende Erhöhung der Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeiter. Zusätzlich bietet die Anwendung des Schnelltests mit entsprechender Dokumentation gute Karten in der Zusammenarbeit mit der amtlichen Kontrollbehörde.

Teilnahme

Amfora Health Care (www.amfora-health-care.de) und das Hygiene-Netzwerk (www.Hygiene-Netzwerk.de) präsentieren aus diesem Grund aktuell die „Aktion hygienische Küche“. Gesucht werden „Chefs mit Durchblick“, die 1 Monat lang kostenlos die Clean Card® PRO im täglichen Arbeitsablauf testen möchten. Zu dieser Aktion gehört ein Fragebogen, der die genauen Abläufe des Einsatzes vor Ort analysiert, sowie die Vorteile bzw. evtl. Schwierigkeiten erfasst.

Unter allen Teilnehmern wird als Dankeschön eine Hygieneschulung zum Thema Verbraucherinformationsgesetz und aktuelle Hygienetrends verlost. Durchgeführt wird das umfangreiche Seminar durch den erfahrenden Hygieneexperten Rainer Nuss (Hygiene-Forum). Zur Anmeldung geht es hier: www.Clean-Card.Hygiene-Netzwerk.de. Anmeldeschluss ist der 06.09.13.

Bilder

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  mb
E-Mail  bohlaender@gastro.de

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren