Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Energydrink: Oettinger Brauerei bringt US-Marke Bang in den Handel
Pfalz: 20 beste Jungwinzer wurden gekürt
Partnerschaft: Chefkoch und Bring kooperieren
Lichtenauer: Vegane Limonade erhält PETA Food Award
Vielfalt: Coca-Cola hängt die Pride-Flagge hoch

Bilanz 2019: Deutscher Kaffeemarkt wächst erneut

Gefällt mir gut (1)
Gefällt mir nicht (0)
Erstellt am 28.05.2020
tag
Bilanz 2019: Deutscher Kaffeemarkt wächst erneut
Foto: Deutscher Kaffeeverband

Hamburg. Auch 2019 ist der deutsche Kaffeemarkt gewachsen und präsentierte sich damit weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Dabei konnte besonders das Segment „Ganze Bohne“ deutlich zulegen. Der jährliche Pro-Kopf-Konsum stieg von 164 auf 166 Liter. Kaffee bleibt demnach weiterhin das beliebteste Getränk in Deutschland, noch vor Mineral- und Heilwasser (142 l). Die Lust auf Kaffee blieb auch in den ersten Monaten der Corona-Pandemie ungebrochen. Im März und April 2020 stieg der Kaffeekonsum in Deutschland sogar um rund 3 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum in 2019.

2019 stieg der Pro-Kopf-Konsum in Deutschland von 164 auf 166 Liter. Das entspricht rund einer Milliarde Tassen Kaffee, die mehr getrunken wurden. Dieser Anstieg ist insbesondere auf das Segment „Ganze Bohne“ zurückzuführen. Ganze Bohnen, die vorrangig in Kaffeevollautomaten oder Siebträgermaschinen eingesetzt werden, wuchsen um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der positive Trend auf dem Röstkaffeemarkt setzte sich auch in den ersten Wochen der Corona-Pandemie fort. Im März und April 2020 stieg der Kaffeekonsum um rund 3 Prozent. Eine Entwicklung, die umso beachtlicher ist, da der Außer-Haus-Konsum im gleichen Zeitraum signifikant eingebrochen ist. Insgesamt ging der Kaffeekonsum in Cafés, Coffeeshops und Restaurants um rund 76 Prozent zurück. Selbst in Bäckereien, die weiter geöffnet bleiben durften, schrumpfte der Kaffeeausschank um 17 Prozent.

Im Gegensatz dazu wuchs aber der Kaffeekonsum zu Hause: Hier konnte ein Plus von 20 Prozent verzeichnet werden. Holger Preibisch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Kaffeeverbandes, stellt fest: „Es zeigt sich gerade auch in der Krise, dass Kaffee in jeder Hinsicht das Lieblingsgetränk der Konsumenten ist. Das hohe Niveau des Kaffeekonsums besteht auch dann, wenn die gewohnten Konsumorte geschlossen sind. Der Konsument trinkt weiterhin Kaffee – zur Not einfach woanders. Man kann die Kategorie Kaffee daher als krisenfest bezeichnen.“

Die 20 Prozent Wachstum zu Hause setzen sich u. a. aus einer intensiveren Nutzung folgender Zubereitungsarten zusammen:

die Nutzung von Kaffeevollautomaten stieg um 10 Prozent

Filterkaffee legte um 3 Prozent zu

löslicher Kaffee wuchs um 1,6 Prozent 

 

Kaffeepads und -kapseln legten leicht um 1,2 Prozent zu

featured

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  cl
E-Mail  carolinelang@me.com

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren