Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Buchtipp: Ein Standardwerk für Weininteressierte
Neue Kunden-App: Metro Deutschland macht Einkauf digitaler
Verkehrsgastronomie: Casualfood punktet in Focus Money Studie
Hans im Glück: Neue Filiale in Hamburg-Harburg eröffnet
Pike Creek: Neues Design mit Fokus auf Finish in Rumfässern

Eckart 2013: Symposium zu Gemeinschaftsverpflegung und Streetfood

Eckart 2013: Symposium zu Gemeinschaftsverpflegung und Streetfood
Foto: BMW Group

München. Der Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann und die BMW Group haben anlässlich der diesjährigen „Eckart Preisverleihung“ ihre Kooperation vertieft. In der Zentrale des Unternehmens stieg nun ein Symposium, dass sich mit den Themen Gemeinschaftsverpflegung und „Impulse von Streetfood“ befasste. Zudem stellte man eine von BMW und Witzigmann entwickelte App vor. Sie soll junge Menschen zum Kochen animieren und Neugier auf ausgewogene Gerichte wecken. Dies berichtet „BMW Group Unternehmenskommunikation“ in einer Pressemeldung.

Im Rahmen der Veranstaltung diskutierten Martin Straubinger, der Leiter der BMW Group Betriebsgastronomie, Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, sowie weitere Referenten und Teilnehmer aus der Gastronomie. Behandelt wurden Entwicklungen in der Gemeinschaftsverpflegung sowie das Thema „Streetfood – ein kommender Trend?“

Die BMW Group habe schon vor Jahren wichtige Elemente des Streetfoods wie Frische, Qualität und Schnelligkeit zum Beispiel im Betriebsrestaurant des BMW Forschungs- und Innovationszentrums (FIZ) umgesetzt, so Straubinger. „„Wir nennen das Ganze ‚Pavillon-Konzept’. Dort können Mitarbeiter und Gäste ihr Essen an 14 Themenpavillons nach individuellem Geschmack aussuchen und zusammenstellen.“ Der Verpflegung im Betrieb misst der BMW-Leiter eine besondere Bedeutung für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu.

Eckart Witzigmann sagte: „Den Menschen wird immer bewusster, wie wichtig gutes Essen ist. Es ist nicht egal, woher die Produkte kommen und wie sie zubereitet werden. Die Qualität entscheidet über den Geschmack und auch das Wohlbefinden von Mensch und Natur. Gerade auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit haben Köche eine große Verantwortung.“

Zudem konnte eine neue App präsentiert werden: hier bekommen junge Leute und Einsteiger anschaulich gezeigt, wie Speisen zubereitet werden. Die Rezepte reichen zum Beispiel von von Italienischem Sommersalat über Penne all’ Arrabiata bis hin zu Thai-Curry oder Apfelpfannkuchen. Die Preisverleihung des Eckart 2013, der internationale Eckart Witzigmann Preis, soll am 3. Dezember erfolgen.

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  mb
E-Mail  bohlaender@gastro.de

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren