Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Energydrink: Oettinger Brauerei bringt US-Marke Bang in den Handel
Pfalz: 20 beste Jungwinzer wurden gekürt
Partnerschaft: Chefkoch und Bring kooperieren
Lichtenauer: Vegane Limonade erhält PETA Food Award
Vielfalt: Coca-Cola hängt die Pride-Flagge hoch

FH Münster: Fachbereiche untersuchen Honigbienen

Gefällt mir gut (1)
Gefällt mir nicht (0)
Erstellt am 29.06.2020
tag
FH Münster: Fachbereiche untersuchen Honigbienen

Foto: FH Münster/Rena Ronge

Münster. Mehrere Fachbereiche der FH Münster nehmen Bienen und ihren Honig unter die Lupe und zeigen interdisziplinär, wie abhängig wir von den Insekten sind.

An dem Thema kann man im Querschnitt unglaublich viel aufmachen“, erzählt Prof. Dr. Guido Ritter vom Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management. „Wir betreuen jetzt schon seit einem Jahr fünf Völker, und die Studierenden lernen dabei viel: über Produktentwicklung, das Lebensmittel Honig, Pollenanalyse oder die regionale Versorgung.“ Coronabedingt hält Prof. Ritter sein begleitendes Seminar online. Vor Ort – gegenüber vom Fachhochschulzentrum -  kümmert sich eine kleine Gruppe von Studierenden um die Bienen.

In engem Austausch steht der Lebensmittelexperte mit seiner Kollegin Prof. Dr. Isabelle Franzen-Reuter vom Fachbereich Energie - Gebäude – Umwelt auf dem Steinfurter Campus der Hochschule. „Wir möchten auch hier in Steinfurt ab nächstem Jahr im Frühjahr Bienenvölker halten und in die Lehre integrieren“, erklärt Prof. Franzen-Reuter. In ihrem Modul Biomonitoring plant sie dann erstmals an der Hochschule die Umwelt- und Luftqualität unter der Bezugnahme von Bienen zu untersuchen. „Die Studierenden sollen vom Imkern übers Honig ernten bis hin zum Analysieren des Honigs alles selbst lernen. Für unseren Fachbereich ist das Neuland. Daher freuen wir uns über die enge Zusammenarbeit an der Hochschule.“

Auch Prof. Dr. Dietmar Mähner vom Fachbereich Bauingenieurwesen steht noch am Anfang. Ziel ist die Aufstellung von vier Völkern im Spätsommer. „Pro Volk werden wir etwa 50.000 Bienen haben, die langfristig betreut werden möchten. Mir geht es bei dem Projekt darum, den Umgang und die Leistung dieser wertvollen Bestäuber zu lehren und zu lernen“, berichtet Prof. Mähner. Mitanpacken können Studierende, Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Ich finde es wichtig, dass wir als öffentliche Einrichtung einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, und ab und zu kommt auch mal Honig dabei rum.“

Wer sich für Honigbienen interessiert, der kann im Campusgarten „GrüneBeete“ schnuppern. Dort imkern die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder schon seit 2017. Zusammen mit Ehrenamtlichen kann man im Garten und an sechs Völkern arbeiten. „Bienen gehören zum Urban Gardening einfach dazu. Wir freuen uns immer auf Besuch und geben gerne Einblicke in die Imkerei, direkt im Garten oder auch online in unserem Bienenblog,“ erzählt Vereinsmitglied und Hobbyimker Steffen Schmidt. Falls die Honigernte an der FH Münster dieses Jahr gut ausfällt, werden hochschuleigener Honig und allerlei Honigspezialitäten produziert, die passend zum 50-jährigen Hochschuljubiläum 2021 genossen werden können. 




featured

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  cl
E-Mail  carolinelang@me.com

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren