Gastro
WAS?  
WO?  
Malaysia »
Stadt ( Distrito Nacional ) » [Stadt ändern]
 
Other
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Umfirmierung: Deutsche Hospitality wird zu H World International
Kroatien: Luxus pur im Rixos Premium Dubrovnik
Althoff Grandhotel Schloss Bensberg: Afterwork Reihe und mediterrane Genuss Erlebnisse
Adina Hotels: Nachhaltigkeitszertifikat für alle drei Berliner Häuser
Gut Panker: Guiseppe Riggio ist neuer Küchenchef der Ole Liese

Start für neue marketingstarke Hotelkooperation

Berlin, 10. Oktober 2001. Mit acht Mitgliedern im Großraum Berlin und in den neuen Bundesländern geht die Hotel-Marketing-kooperation GreenLine Hotels an den Start. Unter der Leitung der erfahrenen Hoteldirektorin und Marketingexpertin Suzann Gronowsky werden den Mitgliedsbetrieben umfangreiche Leistungen geboten. Neben Messeauftritten sowie allgemeiner Presse- und PR-Arbeit ist jedes GreenLine-Hotel auch künftig online buchbar. Hierzu wird das Internet-Reservierungssystem Hotel1 eingesetzt. Über dieses System sind die GreenLine-Hotels auch im Webauftritt des beliebten und weit verbreiteten Aral Schlemmer Atlas buchbar. Zudem ist jedes GreenLine-Mitglied in den weltweiten Buchungssystemen der Fluglinien (sog. GDS) vertreten. Die Kooperationszentrale hat auch verschiedene Arrangements zusammen gestellt, die in allen GreenLine-Hotels angeboten wird. So bietet das "Europcar Arrangement" neben zwei Übernachtungen (Halbpension) und diversen Extras eine Mercedes C-Klasse für das ganze Wochenende - und dies für nur 386 Euro für zwei Personen. Weitere interne Leistungen für die angeschlossenen Häuser sind Zentraleinkauf zu Vorzugskonditionen und ein umfangreiches Seminarprogramm für die Hotelmitarbeiter. Einige Seminare werden sogar kostenlos angeboten. Zudem werden über den Tagungsservice Classic Conference Hotels sowie den Eventservice Fix & Fertig (beide Berlin) weitere gebührengünstige Marketingleistungen geboten. Geringe Gebühren "Wir garantieren ein starkes Leistungspaket - und dies zu günstigen Konditionen", fasst Gründerin Suzann Gronowsky zusammen. Tatsächlich sind die Kosten für ein Mitgliedshotel im Vergleich eher gering. Ein GreenLine-Hotel mit 47 Zimmern muss nur 1.175 Euro pro Monat (oder 14.100 Euro im Jahr) aufwenden. Und für direkt vermittelte Umsätze werden nur fünf Prozent statt der üblichen zehn Prozent Provisionen erhoben. "Wir haben einen Verbund von Hotels geschaffen, der sich durch Stärke und Zufriedenheit der Mitgliedsbetriebe auszeichnet", sagt Alexander Westhäußer, Verkaufs- und Marketingdirektor der GreenLine-Hotels. Er rechnet damit, dass sich in Kürze weitere Häuser der Kooperation anschließen werden. Mit etlichen steht er bereits in Verhandlung. Die GreenLine Hotelkooperation ist ein Zusammenschluss unabhängig geführter, individueller Hotels, die über 20 bis rund 100 Zimmer haben. Die Häuser befinden sich in ländlichen Regionen, am Rand größerer Städte oder in Kleinstädten. Die GreenLine-Hotels sind umwelt- und familienfreundlich und bieten spezielle Arrangements. Die GreenLine-Hotels stehen für Freude, Vielfalt, Wohlfühlen - und damit auch für Erfolg.

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  Gastro.de 1996-2008
E-Mail  info@gastro.de

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren