Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Asiatisch: RAPS präsentiert fünf authentisch exotische Flüssigwürzungen
Preis für grosse Gastlichkeit: Anne Maria Gerhardt ist Gastgeberin des Jahres
Chili und Co. Kulinarisches aus dem Great American West
Entscheidungshilfe: PepsiCo führt Nutri-Score ein
Jubiläum: Jupiter Küchenmaschinen GmbH feiert 100sten Geburtstag

Wer schlank sein will, muss essen

Wer schlank sein will, muss essen
Cover: Goldegg Verlag

Wien. „Wer schlank sein will, muss essen“ - so lauter der Titel eines neuen Ernährungsratgebers aus dem Goldegg Verlag. Die Autorinnen Julia und Ursula Pabst berichten darin von „Wegen aus dem Dickicht der Ernährungsweisheiten“. Viele Menschen mit Übergewicht berichten, dass ihr eigenes Konzept aus Genuss, Schlemmen und Nahrungszufuhr dazu führt, dass sie sich unwohl fühlen.

Um dem Übergewicht etwas entgegenzusetzen, bedarf es einer besseren Einschätzung der inneren Mechanismen. Essen ist etwas, was nicht nur die reine Nahrungsaufnahme beschreibt. Vielmehr spielen auch Faktoren wie Ernährung, Psyche, Gesellschaft und Individualität mit hinein. Daraus ergibt sich auch die Tatsache, dass keine für jeden gleich passende Ernährungslösung existiert.

Die allgemeingültige Vorstellung von Ästhetik schließe die meisten Menschen aus, heißt es in einer Pressemitteilung zum Buch. "Wir leben einerseits in einer realen Welt mit Otto Normalverbraucher, andererseits in einer Werbe-Scheinwelt mit Frau Hübsch und Herrn Smart", heißt es in "Wer schlank sein will, muss essen - Kopf und Bauch ticken bei jedem anders". Beim Essen gehe es nicht um Abstinenz, die wir erlernen können, sondern darum, dem Körper beizubringen, was "normal" ist. Wer zu viel vom Falschen isst, wird meist übergewichtig.

Die Ernährungswissenschaftlerinnen Ursula und Julia Pabst erstellen für Menschen, die abnehmen möchten, in ihrem Ernährungsinstitut in Wien ganz individuelle Ernährungspläne. "Für eine Zeit lang ist es gut, nach Plan zu leben, denn viele haben sprichwörtlich keinen Plan, was sie essen sollen", so die Expertinnen. "Ein Plan hilft, wieder einen Normalzustand herstellen zu können."

Wer sein Ernährungsverhalten umstellt, ändert auch Gewohnheiten beim Einkaufen, Kochen und bei der Bewegung. Diese neuen Verhaltensformen müssen jedoch über einen bestimmten Zeitraum erlernt werden. Alte Gewohnheiten müssen mit mächtigeren Gewohnheiten übertüncht werden, heißt es.

Wer schlank sein will, muss essen - Kopf und Bauch ticken bei jedem anders
Julia und Ursula Pabst
ISBN 978-3-902729-53-8
Hardcover, 342 Seiten, Eur 22,00 [A]/21,40 [D]/28,06 CHF UVP

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  mb
E-Mail  bohlaender@gastro.de

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren