Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Schaerer Coffee Soul: Select-Konzept und neues Design sorgen für Flexibilität
IntercityHotel Wiesbaden: Sascha Wagner wird General Manager
Pepsico: Getränkehersteller setzt auf Recycling
Klima-Offensive: Lidl erweitert klimaneutrales Sortiment
Schraml: Brände und Liköre jetzt im neuem Look

Stiftung Warentest: 21 von 23 Rapsölen sind gut

Gefällt mir gut (1)
Gefällt mir nicht (1)
Erstellt am 26.10.2018
tag
Stiftung Warentest: 21 von 23 Rapsölen sind gut
Foto: Stiftung Warentest

Berlin. Stiftung Warentest hat Rapsöle getestet. Mit einem durchweg positiven Ergebnis. Nahezu alle Öle schnitten gut ab. Nur zwei Öle kassierten ein Mangelhaft, weil sie sensorische Fehler hatten, die darauf hindeuten, dass in der Herstellung etwas schief lief: Das kaltgepresste Öl von Aldi Süd für 3 Euro und das mehr als doppelt so teure der Bio-Zentrale.

Die Qualität der Rapsöle scheint sich dabei in den vergangenen Jahren verbessert zu haben. Im letzten Test der Stiftung Warentest 2009 fiel jedes zweite kaltgepresste Öl mit der Note Mangelhaft durch, und so richtig schmecken wollte es damals auch nicht. In der aktuellen November-Ausgabe von test schnitten nun 21 von 23 Ölen gut ab. Damit sind diese Rapsöle deutlich besser als damals.

In Deutschland verkauft sich Rapsöl noch besser als Sonnenblumen- und Olivenöl. Getestet wurden kalt gepresste Produkte, die sich hervorragend für Salate und Rohkost eignen, und raffinierte, die sich hoch erhitzen lassen. Ein gutes Rapsöl bekommt man für 99 Cent bis 16 Euro pro Liter. Die Qualität lässt sich also nicht am Preis ablesen. Oder anders herum: Auch für wenig Geld kann man ein richtig gutes Öl bekommen. Nur minimal nach vorn schoben sich Markenöle bei den Raffinierten.

Dass es kein sehr gutes Öl gab, lag  nach Aussagen von Stiftung Warentest vor allem an der Sensorik, wo noch etwas Luft nach oben war. In diesem Prüfpunkt war nur jedes zweite kaltgepresste gut. Ein gutes Öl schmeckt nussig-saatig. Sensorisch können auch die Verbraucher überprüfen, ob ihr Öl noch frisch ist. Riecht es nach Fensterkitt, Firnis oder Ölfarbe, muss es entsorgt werden.

featured

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  cl
E-Mail  carolinelang@me.com

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren