Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Kühlungsborn: Gourmet Tage zeigen kulinarische Vielfalt
Karlsruhe: Kulinarischer Rundgang sorgt für Genussmomente
Der Feinschmecker: Magazin kürt erneut die 500 besten Restaurants in Deutschland
Vegane Werkstatt: Lidl präsentiert Mitmach-Aktion
Teneriffa: Sebastian Frank macht im Royal Hideaway Corales Resort Station

Bundesgerichtshof entscheidet im Streit über Bavaria-Bier

Bundesgerichtshof entscheidet im Streit über Bavaria-Bier
Foto: Bayerischer Brauerbund

München. Die holländische Bavaria Brauerei muss die Marke „Bavaria“ in Deutschland aufgeben. Dieses Urteil fällte im November der Bundesgerichtshof (BGH) nach einem langjährigen Rechtsstreit um die Löschung der in Deutschland geschützten Marke „Bavaria Holland Beer" der holländischen Bavaria Brauerei, Lieshout - zugunsten des Bayerischen Brauerbundes.

Der BGH wies damit die Beschwerde der Bavaria Brauerei gegen die Nichtzulassung einer erneuten Revision des zuvor schon zugunsten des Bayerischen Brauerbundes ergangenen OLG-Urteils im selben Rechtsstreit zurück. Zudem wurde die Brauerei zur Löschung der in Deutschland eingetragenen Bavaria-Marke verurteilt. Die holländische Bavaria Brauerei hatte einst im April 1995 registriert. Im Jahr 2001 wurde dann die Schutzbezeichnung „Bayerisches Bier g.g.A." eingetragen. Danach hatte der Bayerische Brauerbund e.V. die Löschungsklage gegen die Bavaria-Brauerei eingereicht.

Friedrich Düll, Präsident des Spitzenverbandes der Bayerischen Brauwirtschaft, bezeichnete das Urteil als „Meilenstein in der Bekämpfung von Trittbrettfahrern, die sich bewusst über die Aufmachung und Kennzeichnung von außerbayerischen Bieren an den guten Ruf unseres Volksgetränks anlehnen.“ Mit der Entscheidung werde Verbraucherschutz praktiziert und man stütze das Grundverständnis von Klarheit und Wahrheit auf dem Etikett von Lebensmitteln. „Es stärkt die von der EU unter besonderen Schutz gestellten Spezialitäten, zu der auch bekannte Bezeichnungen wie 'Prosciutto di Parma' (Parmaschinken), 'Feta', 'Roquefort' oder 'Lübecker Marzipan' gehören, vor Nachahmern“, berichtet Düll. Das Bayerische Reinheitsgebot für Bier datiert aus dem Jahre 1516.

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  mb
E-Mail  bohlaender@gastro.de

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren