Gastro
WAS?  
WO?  
Malaysia »
Stadt ( Distrito Nacional ) » [Stadt ändern]
 
Other
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Nachhaltigkeit und mehr: Lidl erhält Deutschen Handelspreis
Dritte Auflage: Stories Pop-up Kitchen in Heidelberg
FBMA: Branchenverband startet mit Schwung ins neue Jahr
Expansion: KFC eröffnet 11. Restaurant in Dänemark
Buchtipp: Das kulinarische Tel Aviv von Nathalie Gleitmann

Karlsberg: Der richtige Mix macht’s

Die Umstellung von Dosen auf Pfandflaschen hat den Getränkekonzern Karlsberg rund sechs Millionen Euro gekostet. Dies sagte Konzernchef Richard Weber bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2003/2004 (31. März). "Selten hat sich eine politische Entscheidung derart radikal auf die ganze Branche ausgewirkt", kommentiert er. Die Auswirkungen des Pflichtpfandes haben sich vor allem im deutschen Karlsberg-Biersegment in den Einweg-Ergebnissen niedergeschlagen. Jedoch konnten große Teile der Mengenverluste im Einwegbereich durch Zugewinne mit Mehrwegprodukten ausgeglichen werden. Die Biersparte des Konzerns verzeichnete bei rückläufigem Markt ein Minus von 15 Mio. Euro und setzte im vergangenen Jahr 325 Mio. Euro um. Ausgeglichen hat das jedoch das Geschäft mit alkoholfreien Getränken: ein Plus von 16 Prozent auf 270 Mio. Euro. Insgesamt steigerte die Karlsberg- Gruppe ihren Umsatz um 4,1 Prozent auf 673 Mill. Euro. Zum Ergebnis sagte Konzernchef Weber nur, es sei „zufrieden stellend“. Im laufenden Jahr liegt das Mixgetränk „Mixery“ bei Biermischgetränken nach Angaben des Marktforschungsinstitutes AC Nielsen mit 16 Prozent Marktanteil weiter vor Oettinger (zehn Prozent) und Veltins (6,3 Prozent). Bei den Colabier-Marken verteidigte Mixery seine unangefochtene Marktstellung mit rund 36 Prozent vor Newcomer „Cab“ der Krombacher Brauerei, der von fünf auf mehr als zehn Prozent zulegte. In Deutschland wurden im vergangen Jahr rund 2,7 Mill. Hektoliter Biermischgetränke konsumiert, das entspricht ungefähr 2,7 Prozent des in Deutschland verkauften Bieres. Wichtiges Standbein im Bereich der alkoholfreien Getränke ist für Karlsberg neben den Mineralbrunnen (Überkingen-Teinach) und Säften (Merziger) auch eine Coca- Cola-Konzession, mit der die Getränketochter Okko rund 60 Mill. Euro umsetzt. Konzernchef Weber hofft auf eine Einigung mit dem US-Konzern „bis zum Jahresende“. Denn der Getränkeriese hatte kürzlich gedroht, die Verträge mit seinen deutschen Abfüllern nicht mehr zu verlängern.

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  Gastro.de 1996-2008
E-Mail  info@gastro.de

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren