Gastro
WAS?  
WO?  
USA »
Stadt ( Region ) » [Stadt ändern]
 
Meine Stadt : USA
Aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten   Meist besucht Meist besucht   Beste Bewertung Beste Bewertung
Vier Jahreszeiten Kempinski München: Daniel Herrmann ist Director of F&B
Dormero Hotels: Reiner Bauch übernimmt operativen Bereich
Griechenland: Sani Resort präsentiert Emeli Sandé und andere Acts
Stuub: Neues Apartmenthaus am Schluchsee eröffnet Ende 2024
Bio-Pilze: Tupu kooperiert mit Supermärkten und Online-Händlern

Hyattt: Hyatt Regency London Blackfriars eröffnet

Gefällt mir gut (1)
Gefällt mir nicht (0)
Erstellt am 05.06.2023
tag
Hyattt: Hyatt Regency London Blackfriars eröffnet
Foto: Hyatt

London/Frankfurt. Die Hyatt Kette hat die Eröffnung des Hyatt Regency London Blackfriars bekanntgegeben. Das 204-Zimmer-Haus zeigt als 14. Hyatt Hotel des Landes, welche Priorität dem Vereinigten Königreich als Wachstumsmarkt innerhalb des vielfältigen und sich weiterentwickelnden Markenportfolios des Unternehmens zugeschrieben wird. Während der letzten fünf Jahre, erhöhte Hyatt seine Markenpräsenz in Großbritannien von fünf auf 13 Häuser, wovon sechs in London liegen. Das Hyatt Regency London Blackfriars reiht sich in die wachsende Liste der Hyatt-Häuser in Großbritannien ein und ist nach dem Hyatt Regency Albert Embankment, dem Hyatt Regency London - The Churchill, dem Great Scotland Yard Hotel, das zur The Unbound Collection by Hyatt gehört, dem Andaz London Liverpool Street, dem Hyatt Place London City East, dem Hyatt Place London Heathrow Airport sowie dem Hyatt Regency London Stratford und dem Hyatt House London Stratford das neunte Hotel der Marke Hyatt in London.

Ein unter Denkmalschutz stehendes Gebäude auf dem ehemaligen Gelände des Bridewell Palastes von König Henry VIII bietet dem neuen Hyatt Regency London Blackfriars sein heutiges Zuhause und einen erstklassigen Standort im Business- und Freizeitviertel Londons. Es beheimatet mitunter internationale Konzerne, Unternehmen und Anwaltskanzleien. Die U-Bahn-Station Blackfriars sowie Bahnhöfe verschiedener Zuglinien liegen nur wenige Minuten entfernt. Einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Londons – wie beispielsweise die St. Paul´s Cathedral, das Modern Tate oder der Shakespeare Globe – sind fußläufig vom Hotel aus erreichbar.

Die von THDP Ltd. gestaltete Inneneinrichtung des Hotels wurde von der lokalen Historie beeinflusst. Die Vergangenheit des Hauses als einer der einstigen royalen Paläste von König Henry VIII findet sich in verschiedensten Materialien verteilt auf das gesamte Hotel wieder. Mit Marmor-Keramiken und Vergoldungen ruft es Erinnerung an die ehemalige Regentschaft hervor. Mit der Fleet Street, dem historischen Zentrum des Druck- und Verlagswesens, gleich um die Ecke, ist das Hyatt Regency London Blackfriars eine Hommage an die Handwerkskunst dieses Gewerbes. Die Wände des Hotels sind mit maßgeschneiderten Kunstwerken geschmückt, die von der Zeitungskunst inspiriert sind.

Insgesamt 240 Zimmer und Suiten sorgen für atemberaubende Aussichten auf die besagten Gebäude, die einst ikonische Druckerpressen enthielten, während andere die Möglichkeit bieten, die berühmte Skyline der Stadt London zu bewundern. In zehn Zimmerkategorien und bis zu 70 Quadratmetern an Wohnraum genießen Gäste die modernen Räume des Hotels, die durch ergonomische Arbeitsbereiche, Regenduschen und komfortable Designs ergänzt wurden.

Drei innovative Gastronomiekonzepte sind darauf ausgelegt, das Hyatt Regency London Blackfriars als ein neues Ziel für inspirierende Küche und Cocktailkunst zu positionieren. Der Chinese Cricket Club verbindet traditionelle Techniken und feinste Zutaten zu einer modernen Interpretation chinesischer Klassiker. Das Restaurant wurde zu Ehren des Kapitäns des Shanghai XI Cricket Teams Feng benannt, der 1857 mit seiner Frau Xiu nach England reiste. Nach der Ankunft am Hafen von Blackfriars, machte sich das Paar auf den Weg nach Limehouse, wo Xiu das erste traditionelle chinesische Restaurant in London eröffnete. Ihr Vermächtnis lebt in der einladenden Kulisse des Chinese Cricket Club und seiner reichhaltigen und vielfältigen Speisekarte mit hausgemachten Dim Sum und besonderen Spezialitäten weiter.

New York und London treffen sich im NYnLON, ein Bistro mit Nachbarschaftscharakter, das den Charme, das Erbe und den Einfluss der beiden großen Städte vereint. Das Ganztagesangebot kombiniert regionale und nachhaltige Gerichte mit gehobener Wohlfühlküche. Dazu gibt es eine umfangreiche Getränkekarte mit authentischen amerikanischen Whiskys und außergewöhnlichen Naturweinen.

The Leaf and Cane ist ein von den 1920er Jahren inspiriertes Restaurant mit pulsierender Atmosphäre und köstlichem Street Food, gepaart mit raffinierten Cocktails und erstklassigen Rumsorten. Das Leaf and Cane bringt die bunten Aromen Lateinamerikas ins Zentrum Londons und lässt seine Gäste in einen farbenfrohen Dschungel eintauchen, der sie dazu einlädt, den versteckten Garten, die geheimen Steingewölbe und die innovative Cocktailkunst zu entdecken.

 Für Events in der Stadt London verfügt das Hyatt Regency London Blackfriars bis zu 430 Quadratmetern an multifunktionaler und durchdachter Eventfläche. Zwei mittelgroße Flächen wurden dazu entworfen, die Produktivität zu optimieren, und eignen sich ideal für Meetings oder Zusammenkünfte kleinerer Gruppen. 






featured

Kommentare

Dieser News Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Machen Sie den Anfang!
Ihr Kommentar
Name
E-Mail
Um ein Kommentar zu speichern, müssen zur Sicherheit die Buchstaben der grünen Box in das weiße Feld darunter geschrieben werden.
Kommentieren
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Freunden senden

Info über Autor

Benutzername  cl
E-Mail  carolinelang@me.com

Schlagworte

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren