Gastro
WAS?  
WO?  
Malaysia »
Stadt ( Distrito Nacional ) » [Stadt ändern]
 
Other
Weniger Plastik: Lidl bietet Vitaminnetz aus recycelbarem Material an
Im Heidelberger Schloss: Ninetynine unterstützt Martin Scharff's Gourmet Varieté
Spanische Genüsse: Dermaris bietet jetzt Tapas-Brote an
Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt: Karlheinz Hauser wird Gastronomiepartner
Fernost-Getränk: Start-up holt Sake nach Deutschland

News in "dti" Schlagwort

von mb   Erstellt am 28.04.2010
Düsseldorf. Am 1. und 2. Juni 2010 findet in der Hauptstadt Nordrhein-Westfalens die Tiefkühltagung statt, das große Event der Branche. Auf der Agenda der diesjährigen Veranstaltung stehen vor allem die Themenbereiche Nachhaltigkeit und Energiebilanz von Tiefkühlkost. Auf der Tiefkühltagung '10 wird darüber hinaus der „Cool-Cup 2010“ verliehen. Mit der Trophäe werden Deutschlands beste Tiefkühlabteilungen im Einzelhandel ausgezeichnet. Die Ehrung ist ein fester Bestandteil des Tagungsprogramms. Die ...
von Gastro.de 1996-2008   Erstellt am 27.06.2004
Der Pro-Kopf-Verbrauch von tiefgekühlten Lebensmitteln in Deutschland kletterte in den letzten 30 Jahren um 22,7 Kilogramm auf 34,6 Kilogramm im Jahr 2003. Trotz anhaltender Konjunkturschwäche und zögerlicher Verbrauchernachfrage werde der Markt für Tiefkühlkost in Deutschland auch zukünftig weiter wachsen. Vor allem im Außer-Haus-Markt werde der Anteil tiefgekühlter Produkte laut Weisner überdurchschnittlich zunehmen. „Die Aussichten für unsere Branche sind nach wie vor gut“, betonte der Präsident ...
von Gastro.de 1996-2008   Erstellt am 21.05.2004
Auch 2003 war Tiefkühlkost trotz der Konjunkturflaute in Handel und Gastronomie eines der erfolgreichsten Sortimente in der gesamten deutschen Ernährungswirtschaft. Der Gesamtverbrauch von Tiefkühlkost lag bei knapp 2,86 Mio. t. Damit erreichte die Branche ein Mengenplus von 0,3 Prozent. Der Pro-Kopf-Verbrauch kletterte auf 34,6 kg. Besonders stark gefragt waren Tiefkühlbackwaren und Tiefkühlgemüse. Pizzas aus der Tiefkühlung lagen auch 2003 voll im Trend. Dies meldet das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) in Köln. Der ...
von Gastro.de 1996-2008   Erstellt am 05.11.2002
Nach Berechnungen des Deutschen Tiefkühlinstitutes (dti) lag der Gesamtverbrauch an tiefgekühltem Rohfleisch und -wild im Jahr 2001 bei insgesamt 201.561 t. Das waren über 105 Prozent mehr als im Jahr 1991. Beliebt waren vor allem die verarbeiteten Rohfleischangebote wie Gyros, panierte Schnitzel oder Hacksteaks. Davon kauften Privat- und Großverbraucher im Jahr 2001 insgesamt 182.997 t, was einem Anteil von 90,8 Prozent entspricht. Tiefgekühltes rohes Wild kam mit 18.564 t auf anteilig 9,2 Prozent. Der Löwenanteil der Verbrauchsmenge ...
von Gastro.de 1996-2008   Erstellt am 23.09.2002
Die Produktgruppe der Menüs, Zubereitungen, Eintöpfe und Suppen zählte in Deutschland im Jahr 2001 zum Top-Sortiment des Tiefkühlkost-Angebotes. Insgesamt wurden von Pfannengericht, Kartoffel-Gratin und Co. 437.679 t verzehrt. Das waren 14,1 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr, errechnete das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti). Besonders beliebt seien dabei Produkte gewesen, die als Teil einer Hauptspeise dienen, wie bspw. Hühnerfrikassee. Der Verbrauch dieser Zubereitungen kletterte auf 294.664 t und erreichte ein Mengenplus von 16,8 ...
von Gastro.de 1996-2008   Erstellt am 17.08.2002
Von Finnland bis Griechenland stieg im Jahr 2001 der Verbrauch von Tiefkühlkost. Dabei blieben die Briten - wie im Vorjahr - Spitzenreiter beim Verzehr tiefgekühlter Lebensmittel. Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 48,9 Kilogramm lagen sie vor den Schweden (46,6 Kilogramm) und den Norwegern (44,8 Kilogramm). Deutschland belegte Platz vier mit einem Pro-Kopf-Verzehr von 34,3 Kilogramm. Im Mittelfeld von den insgesamt zehn erfassten europäischen Ländern rangierte Frankreich (31,1 Kilogramm) sowie Finnland (25,9 Kilogramm), meldet das Deutsche Tiefkühlinstitut ...
von Gastro.de 1996-2008   Erstellt am 27.03.2002
Während noch die Offiziellen eine Entkrampfung der Convenience-Diskussion fordern, haben die Profiköche bereits ein eindrucksvolles Votum pro TK-Convenience abgegeben. So stehen nach Angaben des Deutschen Tiefkühlinstituts Tiefkühlprodukte als Convenience-Bausteine auf der Präferenzliste der Köche häufig an erster Stelle: 86,2 Prozent bevorzugen tiefgekühlte Produkte bei Gemüse, 82,1 Prozent bei Geflügel, 81,3 Prozent bei Meeresfrüchten, 81,2 Prozent bei Fisch, 72 Prozent bei Pommes frites und anderen ...
Schlagworte tag  
Convenience    Tiefkühlprodukte    dti    Fingerfood   
von Gastro.de 1996-2008   Erstellt am 19.10.2001
Immer mehr Verbraucher in Deutschland greifen zu Tiefkühlkost - und bescheren der Branche ordentliche Zuwachsraten. Wie das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) mitteilte, wird beim Pro-Kopf-Verbrauch in diesem Jahr das beste Ergebnis seit 1991 errreicht. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch an Tiefkühlkost erhöhe sich um 2,6 auf 31,4 Kilogramm (ohne Rohgeflügel und Speiseeis). Ein Trend, den auch die Convenience-Shops nutzen können. Vor allem tiefgekühlte Pizza ist in den Stores ein Renner.
follow us on twitter

Nach Nachrichten suchen

Empfehlungen

Presseverteiler

Wenn Sie wollen, dass wir auch über Sie berichten, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf. news(at)gastro.de

Archiv

Umfrage

Fachzeitschriften

Welche dieser Fachzeitschriften lesen Sie regelmäßig um sich über News in Gastronomie und Hotellerie zu informieren?









Bitte Anmelden oder Registrieren

Punkte sammeln

News Kommentar
1Pkt